Allgemein

X-mas is coming

Heute beginnt mein Countdown auf Weihnachten/Heiligabend.

Um in Weihnachtsstimmung zu kommen höre ich jetzt täglich die CD „A Christmas with Henning Horror“. Ich liebe besonders die rockige Version von Stille Nacht. Sie ist auch besonders beliebt bei den Kindern, hihi. Wäre das auch was für euch?

Cover Henning Horror

Hier höre ich sie gerade in voller Länge. Entspannte Grüße von euren Felino-Steve.

20171213_142651_resized

Advertisements
Standard
Allgemein

Ei, Ei, Ei, was für eine entspannende Tretelei

Es ist kalt geworden und wir haben die Fellchen aus dem Schrank geholt, um sie in unsere gemütlichen Fernsehsessel zu legen. Und wer entspannt sich dort gleich auf dem Fellchen? Na klar, es ist der Herr Steve, der kleine Kater. Er weiß, was gut für ihn ist. Aber warum tretelt er eigentlich so ausgiebig und mit ganz verzücktem und irgendwie introvertiertem Blick?20171212_Steve_süß_Sessel_nah_felinosite_1

 

Kleine Katzen treteln mit beiden Pfoten auf dem Bauch ihrer Mutter, damit die Milch besser fließt, wenn sie welche bei Mutti trinken wollen. Und warum behalten sie den sogenannten Milchtritt bis ins hohe Alter bei?

Durch Beobachtungen in freier Natur gibt es die Vermutung, dass Katzen ihren Schlaf- oder Ruheplatz möglichst weich kneten wollen. So, wie wir Menschen zum Beispiel unser Kopfkissen vor dem Schlafengehen aufschütteln, massieren Katzen ihre Decke, ein Kissen oder ein Kleidungsstück ihrer Lieblingsmenschen mit den Pfoten. Und ähnlich wie das Schnurren dient der Milchtritt wahrscheinlich auch der Beruhigung und Katzen versuchen sich damit zu entspannen.

„Treteln und nuckeln machen fast alle Katzen ihr Leben lang, meistens wenn sie sich rundum wohlfühlen.“ Die Gründe für dieses Katzenverhalten sind wissenschaftlich noch nicht zweifelsfrei geklärt. Mehr zu den verschiedenen Theorien rund ums Treteln gibt es hier: http://www.einfachtierisch.de/katzen/katzenhaltung/milchtritt-der-katze-warum-treteln-katzen-mit-den-pfoten-id100687/

Folie2

Standard
Allgemein

Kombination eines Katzenbrunnens mit einem Bewegungsmelder

Irgendwie hat Felino-Steve den elektrischen Katzenbrunnen lieben gelernt. Er geht zum Katzenbrunnen und miaut und damit ist klar, was er möchte. Das Personal soll den Brunnen laufen lassen. Ich weiß nicht warum, aber seit diesem Jahr fordert er uns häufig auf, den Brunnen für ihn einzuschalten und dann trinkt er daraus.

Nun stört uns aber das leise Brummen des Brunnens, wenn er ständig läuft. Vor einer Weile sah ich dieses kurze anschauliche Video mit Marco (https://youtu.be/1kdpzM0jWJk) das das Einschalten auch per Bewegungsmelder klappen kann.

Und was soll ich sagen, Felino-Steve macht mit. Er erschrickt auch nicht, wenn einen kurzen Moment die kleine Wasserfontaine sprudelt, um dann in ein sanftes Plätschern (mit leichtem Brummen) überzugehen. Vielleicht mag er auch dieses Brummen? Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

Liebe Grüße von Felino-Steve und seinem Personal.

 

Standard
Allgemein, DiaShow

Warmes Plätzchen mit Fensterblick erwünscht

20171125_Rainyday_cyber-cat-de_2

Was gibt es schöneres an solch einem kühlen, windigen und regnerischen Tag, als zuhause auf der Heizung zu lümmeln und den Vöglein beim Fressen zuzuschauen? So ähnlich denkt sich das auch der Felino-Steve – aber warum hält er sich die Augen zu?

Er und auch wir waren gerade draussen und haben etwas frische Luft geschnappt und gleich gibt es gesundes und leckeres Fein aus der Tiefkühltruhe. Liebe Grüße und habt´s fein und ein gemütliches Wochenende.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Standard
Allgemein

Typisch Katzentier, heute mal ganz ignorant

20171030_102120

Hat Felino-Steve da gerade etwas gehört oder schmollt er, weil ich Fotos von ihm mache? Na klar, er ist doch pressescheu und guckt mal wieder weg.

Ach, er kann machen, was er will, ich finde ihn immer hübsch und fotogen. Das Sofa steht ihm auch ganz gut (Ton in Ton 🙂 ). Findet ihr nicht auch?

Hab´s alle fein und Du auch kleiner Steve. Nun lasse ich dich auch wieder in Ruhe.

Standard